Blog - Seite 31 von 32 - foto.kunst.kultur.

mein eBook über Cefalù

Bei unseren letzten Fotoreisen nach Cefalù auf Sizilien habe ich fleißig fotografiert und danach ein eBook erstellt. Mein erstes! Ich wollte einfach mal wissen, wie das geht, um meine Erfahrungen in den Kursen geben zu könnten. Vor allem im zweiten Teil des Kreativkurses dreht sich alles ums Präsentieren von Bildern. Und dazu gehört neben dem Fotobuch, dem […]

weiter

Es ist schön, so lernen zu dürfen

“Ich möchte dir danken ganz besonders für deine Geduld, die mir persönlich sehr gut getan hat. Ich habe nie das Gefühl gehabt, ich bin lästig, wenn ich zum ich weiß nicht wievielten Mal wieder wie der Ochs vorm Berg vor meiner Kamera gestanden bin und nicht wußte, aber wußte, ich kann dich fragen und […]

weiter

Fotorecht: Neues Gesetz für Streetphotography

Das foto-Magazin berichtet in seinem Blog über ein neues Gesetz für Straßenfotografen. Dieses stellt nicht nur die Veröffentlichungen bestimmter Motive unter Strafe, sondern bereits das Fotografieren. Eingebettet in das Gesetz gegen gegen Kinder- und Jugendpornografie macht sich seit dem 27. Januar 2015 auch strafbar, wer Fotos von „hilflosen“ Menschen aufnimmt: „Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe […]

weiter

Teilnehmer-Feedbacks

Ein Auszug aus den Teilnehmer-Feedbacks zu meinen Fotokursen und Fotoreisen. Ein herzliches Dankeschön für die vielen positiven Feedbacks. Ich freue mich auf viele e Fotokurse und Fotoreisen. Wenn du auch an einem Fotokurs oder einer Fotoreise von mir teilgenommen hast, würde ich mich über dein Feedback sehr freuen. Hinterlasse einfach einen Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail.   Die Teilnehmer-Feedbacks Vielen Dank […]

weiter

Eberhard Schuy: Objektfotografie

Schuy, Objektfotografie

Ich gebe zu, bislang war die Produktfotografie nicht gerade das Genre meiner Wahl.  Im Studio Produkte hin und her zu schieben, um sie ins rechte Licht zu setzen, macht mir weit weniger Spaß, als durch die Gegend zu streifen und geeignete Motive zu suchen.

Schnee von gestern. Jetzt habe ich richtig Lust bekommen, mein Geschirr nicht nur zum Essen, sondern auch zum Fotografieren zu verwenden. Woher der Sinneswandel? „Schuld“ ist ein Buch, das ich mit großer Spannung durchgearbeitet habe: „Objektfotografie“ von Eberhard Schuy, erschienen im dPunkt-Verlag. Die Aufnahmen im Buch sind einfach klasse. Kreativ in der Idee und in der Umsetzung. Schuy eben.

weiter

Meine Kurse an der Akademie Kolbermoor

Erstmalig im März 2015 werde ich an der Akademie der Bildenden Künste in der Alten Spinnerei Kolbenmoor unterrichten. Ich freue mich sehr darüber und fühle mich geehrt, in den Kreis der vielen hochkarätigen Dozenten der Akademie aufgenommen zu sein. Die AdBK Kolbermoor ist eine private Akademie für Bildende Kunst mit Schwerpunkt moderne Malerei, unter der Leitung […]

weiter

Unsere schöne zerbrechliche Welt

Essick, Fotografie, National Geographic

Peter Essick Unsere schöne, zerbrechliche Welt Bilder und Berichte eines National-Geographic-Fotografen Bis auf das Jahr 1888 geht die Gründung der National Geographic Society zurück. Zweck der Gesellschaft: der Allgemeinheit geografische Kenntnisse nahezubringen. Eines der Mittel zur Erreichung dieses Ziels war eine Zeitschrift. In den USA erschien sie bereits 9 Monate nach Gründung der Society, seit […]

weiter

Sebastiao Salgado: Salz der Erde

Vor ein paar Tagen habe ich mir den Film „Das Salz der Erde“ von Wim Wenders angesehen. Er beschreibt das Leben des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado (geb. 1944 in Aimorés). Salgado hat mit seinen Fotografien nicht nur Weltgeschichte geschrieben, sondern die Geschichte unserer Welt auch dokumentiert. Sein Hauptthema galt dem Leid auf dieser Welt. Er dokumentierte in […]

weiter

Ruth Marcus: PferdeAugenBlicke

Ruth Marcus

Ruth Marcus ist ein Glücksfall in Sachen Pferdeliteratur …

– so beginnt das Vorwort von Prof. Dr. Klaus Zeeb zu dem neuen Buch der Tierfotografin Ruth Marcus. Der Tierverhaltensforscher und Veterinärmediziner führt aus:

… Bei ihr verbindet sich eine ausgeprägte Empathie in Bezug auf Tiere mit künstlerischem Blick und fotografischem Können …

Er hat recht: Ruth Marcus ist ein Glücksfall – aber nicht nur in Sachen Pferdeliteratur. Sie ist ein Glücksfall für die Tierfotografie und ich empfinde es als persönlichen Glücksfall, ab und an mit ihr telefonieren zu dürfen. Immer wieder nehme ich ihre Bücher, wie z. B. „HundeAugenBlicke“, „Welpen. Ich wird dann mal ein Hund“ oder „Katzen“ zur Hand. Mit ihrer Art, das Wesen eines Motivs durch Reduktion heraus zu kitzeln, spricht sie mir aus der Seele. Weniger ist mehr.

weiter
>