Mach‘ doch mal als zwei oder drei Bildern eines. Anders ausgedrückt: Erstelle Diptychen und Triptychen. Meine Kursteilnehmer können allerdings ein Lied davon singen: Das Zusammenstellen von solchen Bildgruppen ist alles andere als einfach. Ein paar Tipps helfen dir sicher weiter …


„Licht verzaubert das Alltägliche“, sagte der australische Magnum-Fotograf Trent Parke. Das Licht ist in der Fotografie wesentlich!


In der Fotografie müssen wir Bewegung und Tiefe mit technischen und kompositorischen Mitteln umsetzen. Ein Mittel zur Darstellung von Tiefe ist der Schatten.


Wir Fotografen haben ein Problem: Unsere Welt bewegt sich, unsere Fotos tun es nicht. Die gute Nachricht: Es gibt viele Möglichkeiten, Dynamik in deine Bilder Bilder bringen. Schau dir hier die beiden wichtigsten an.


Aller Anfang ist schwer – auch beim Fotografieren. Um gute Ergebnisse zu erzielen, sollte man sehr gezielt vorgehen und sich bereits bei der Aufnahme einige Fragen stellen. Zehn davon stelle ich dir hier vor.


In diesem Quicktipp zur Aufnahmepraxis zeige ich dir, wie du eine Studioaufnahme ganz ohne Studio machst.