Selten haben mich Fotos so angesprochen wie die der Fotografin Frederike von Rauch. Man spürt förmlich, wie sie mit ihrer Kamera Motive findet. Findet, nicht sucht.

Wie schon in anderen Publikationen, widmet sich die Berlinerin auch in ihrem neuen Buch „In Secret“ der Architektur-Fotografie. Aber nicht die Gebäude an sich stehen im Vordergrund, sondern Details. Oberflächen und Strukturen. Licht und Schatten.

Manchmal erahnt man den Gegenstand nur, der seinen Schatten wirft, manchmal ragt er an der Seite ein wenig ins Bild. Ungewöhnliche Motive und eine ungewöhnliche Komposition zeichnen Frederike von Rauchs Bilder aus. Und ihr unglaubliches Gespür für die Schönheit und Ästhetik der Räume und Dinge.

Die Fotografin Frederike von Rauch

Sie hat in Kirchen und Museen fotografiert, war u. a. in Berlin, Dresden, Antwerpen und in Reykjavik. In Venedigs berühmter Gallerie dell’Accademia durfte sie hinter die Kulissen schauen und in den Restaurierungswerkstätten aufnehmen. Eine Ehre, die nicht jedem Fotografen zuteil wird.

Übrigens: Alle Bilder entstanden analog, ohne zusätzliche Lichtquelle und ohne Manipulation. Fotografische Feinarbeit, die das Beherrschen der Kamera voraussetzt. Und den richtigen Blick.

Aus Fotografien verschiedener Serien ist nun im Sieveking-Verlag ein wunderbarer Bildband erschienen. Ein Buch, auf das man sich einlassen muss, das beim Durchblättern Ruhe erfordert. Und Muse. Ein Kleinod der Fotokunst.

In Secret von Frederike von Rauch

Sieveking-Verlag
Format: 25,5 x 32,5 cm
107 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-944874-02-9

Über mich, Helga Partikel

Ich bin Fotografin aus Leidenschaft und habe mich ganz der kreativen Fotografie und der Fotokunst verschrieben. Gerne gebe ich meine Begeisterung und mein Wissen in Fotokursen und auf Fotoreisen weiter. Lass dich von mir anstecken!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das sagen Teilnehmer zu meinen Kursen

Danke für die intensive Zeit

Danke für die intensive Zeit

Jetzt, zu Hause, beim wiederholten Anschauen meiner Bilder, merke ich wie viel ich in diesen Tagen für mich mitnehmen konnte – die Konzentration auf ein Thema, der Abstand vom Alltag durch den Ortswechsel erleichtert die Konzentration – der regelmäßige Austausch mit Helga und den Kursteilnehmern, schärft den Blick, bringt Ideen und viele Anregungen. Liebe Helga, danke für die intensive Zeit.

Renate

Danke für den tollen Kurs.

Danke für den tollen Kurs. Ich find dich als Menschen und natürlich Fotografin total mitreißend. Es macht Spaß mit dir zu lernen.

Stephanie

Diese Kurse machen süchtig

Diese Kurse machen süchtig. Mehr muss ich nicht sagen.

Gisela
>