10 Lightroom-Tipps für die Bibliothek

10 Lightroom-Tipps für die Bibliothek

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

10 Lightroom-Tipps für die Bibliothek

Du arbeitest mit Lightroom? Dann hast du sicher schon bemerkt, dass dieses Programm kleine Symbole geradezu liebt. So winzig und versteckt kann ein Symbol gar nicht sein, ohne eine große Wirkung zu haben. Vorausgesetzt, man findet es und kennt seine Funktion. Auch gibt es ein paar Tastenkombinationen, die bei der Arbeit mit Lightroom nützlich sind. 10 solcher kleinen Funktionen und Tastenkombinationen möchte ich dir heute vorstellen.

1. Solomodus

Links und rechts auf dem Lightroom-Bildschirm befinden sich die sog. Bedienfelder. Mit den kleinen Pfeilen vor den einzelnen Bedienfeldgruppen (z. B. vor ORDNER oder SAMMLUNGEN im linken Bedienfeld der Bibliothek) öffnest und schließt du ein Bedienfeld. Vor allem bei kleinen Monitoren kann der Bildschirm schnell unübersichtlich werden, wenn viele Bedienfeldgruppen geöffnet sind. Der sog. SOLOMODUS schafft Abhilfe.

Um ihn zu aktivieren oder auch wieder zu deaktivieren, klicke mit der rechten Maustaste auf eine beliebe Bedienfeldgruppe (du musst auf die Zeile mit dem Namen klicken) und wähle SOLOMODUS. Nun schließt sich eine offene Bedienfeldgruppe, wenn du eine andere öffnest. Praktisch, oder?

Noch praktischer ist, dass sich der Solomodus für die linke und die rechte Bedienfeldleiste separat bestimmen lässt. Und auch für die einzelnen Module lässt er sich getrennt einstellen. Sehr wichtige Bedienfelder, wie z. B. der Navigator und das Histogramm im Modul BIBLIOTHEK, bleiben immer offen.

Tipp: Wenn du kurzfristig zwei oder mehr Bedienfelder anzeigen willst, musst du den Solomodus nicht ausschalten. Halte einfach beim Öffnen eines Bedienfeldes die Taste SHIFT gedrückt. Dann wird das bereits geöffnete Bedienfeld nicht geschlossen – auch bei eingeschaltetem Solomodus.

2. Bedienfelder ein-/ausblenden

Bleiben wir bei den Bedienfeldern. Mit den kleinen Pfeilen lassen sie sich ein- und ausblenden, will man einmal den gesamten Bildschirm zum Betrachten der Fotos zur Verfügung haben. Weit schneller und einfacher funktioniert das Ein- und Ausblenden mit folgenden Tastenkombinationen:

  • TAB: Blendet die linke und rechte Bedienfeldleiste aus bzw. wieder ein.
  • SHIFT + TAB: Blende zudem auch den Filmstreifen unten ein bzw. wieder aus.

3. Mach das Licht aus

Die vielen Bedienfelder und Leisten in Lightroom können beim Beurteilen oder Bearbeiten eines Fotos ganz schön ablenken. Damit dies nicht passiert, läßt sich die gesamte Umgebung des Bildes (bzw. der Bilder in der Rasteransicht) abblenden. Mit der Taste L schaltest du um zwischen abgedunkeltem Hintergrund, schwarzem Hintergrund und Licht wieder anschalten.

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

 

4. Werkzeugleiste ein-/ausblenden

Unter den Fotos in der Mitte des Arbeitsbildschirms wird die sog. Werkzeugleiste angezeigt. Mit ihr kannst du z. B. zwischen den verschiedenen Ansichten wechseln oder die Sternebewertungen vergeben. Manchmal verschwindet diese Werkzeugleiste wie von Zauberhand. So mancher Teilnehmer meiner Fotokurse kam schon verzweifelt zu mir, weil er nicht wußte, wie er sie wieder herzaubert. Es ist ganz einfach: Die Taste T (wie Tools) blendet die Werkzeugleiste ein und aus. Alternativ gibt es auch den Menübefehl ANSICHT: WERKZEUGLEISTE EINBLENDEN bzw. AUSBLENDEN.

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

5. Werkzeugleiste ändern

Die Symbole in der Werkzeugleiste sind für die Arbeit mit den Fotos wichtig. Aber leider finden nicht immer alle darauf Platz – vor allem, wenn der Monitor nur klein ist. Da ist es praktisch, dass du selbst festlegen kannst, was angezeigt werden soll. Klicke dazu auf den kleinen Pfeil am Ende der Werkzeugleiste und aktiviere nur die Funktionen, die du brauchst.

Tipp: Wenn du nur wenig Platz hast, kannst du auf die Sterne leicht verzichten. Mit den Tasten 1 bis 5 läßt sich die Sternebewertung zuweisen.

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

6. Filmstreifen

Wußtest du, dass du die Höhe des Filmstreifen ändern kannst? Führe dazu den Mauspfeil auf die Trennlinie unterhalb der Werkzeugleiste bzw. der Bedienfelder (der Mauspfeil ändert seine Form) und ziehe den Filmstreifen auf die gewünschte Größe.

Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

7. Smart-Vorschau

Beim Importieren der Fotos kannst du Lightroom veranlassen, sog. Smart-Vorschauen von den Fotos erstellen. Was bedeutet das? Normalerweise werden nur kleine Vorschaubilder (sog. Thumbs) in der Datenbank von Lightroom abgelegt. Das hat den Vorteile, dass du deine Fotos z. B. auch bewerten oder verschlagworten kannst, wenn sie sich auf einem externen Datenträger befinden und dieser gerade nicht angeschlossen ist. Nur zum Bearbeiten und Löschen der Fotos muss der Datenträger mit dem PC verbunden sein.

Nicht so bei Smart-Vorschauen. Damit wird eine verkleinerte Version der Fotos in der Datenbank abgelegt, sodass du diese auch dann bearbeiten kannst, wenn der externe Datenträger nicht angeschlossen ist.  Alle Bearbeitungsschritte werden in der Datenbank gespeichert und automatisch auf die Originalfotos übertragen, sobald diese wieder zur Verfügung stehen.

Bereits beim Import der Fotos kannst du festlegen, dass du von den Bildern Smart-Vorschauen erstellen möchtest. Dazu aktivierst du im Import-Fenster die Option SMART-VORSCHAUEN erstellen (rechtes Bedienfeld, Gruppe DATEIVERWALTUNG).

Das ist natürlich praktisch, hat aber auch einen entscheidenen Nachteil: Die Dateigröße der Datenbank steigt immens. Die Smart-Vorschauen sind zwar wesentlich kleiner als die Originalfotos, immer aber noch sehr groß. Ich rate daher zu dieser Vorgehensweise nur dann, wenn Speicherplatz kein Thema ist.

Weit sinnvoller finde ich die Möglichkeit, ganz gezielt von einzelnen Fotos Smart-Vorschauen zu erstellen. In der Bibliothek findest du in der rechten Bedienfeldleiste unter dem Histogramm die Funktion ORIGINALFOTO. Klickst du die Funkion an, erscheint eine Erklärung zu Smart-Fotos. Bestätige diese mit SMART-VORSCHAU ERSTELLEN und anschließen mit OK.

Die kleine Option unter dem Histogramm heißt nun ORIGINAL & SMART-VORSCHAU. Ein Klick darauf entfernt die Smart-Vorschau wieder aus der Datenbank.
Lightroom-Tipps, foto.kunst.kultur

 

 

 

 

 

Tipp: Damit du weißt, zu welchen Fotos Smart-Vorschauen angelegt sind, erstelle dir am besten eine Smart-Sammlung. Lege dazu eine neue Smart-Sammlung an und wähle als Suchkriterium VERFÜGT ÜBER SMART-VORSCHAU. Als Bedingung stellst du IST WAHR ein. So kannst du mit einem Klick sehen, welche Smart-Vorschauen angelegt sind.

8. Bewertungen vergeben

Du weißt sicher längst, dass du mit den Zahlen auf der Tastatur die Bewertungssterne vergeben kannst. Es gibt aber noch zwei andere sehr nützliche Tastenkombinationen:

  • CTRL+. (Punkt): Bewertung um eine Stufe erhöhen
  • CTRL+, (Komma): Bewertung um eine Stufe verringern

Übrigens: mit der Taste 0 hebest du die Bewertung komplett auf.

9. Fotos der Zielsammlung hinzufügen

Wenn du mit der Schnellsammlung oder selbst erstellten Sammlungen arbeitest, kannst du Fotos durch Ziehen mit der Maus in die Sammlung einfügen bzw. daraus entfernen. Weit einfacher aber ist es, du bestimmst eine Sammlung zur Zielsammlung.

Klicke dazu den Namen der Sammlung mit der rechten Maustaste an und wähle ALS ZIELSAMMLUNG FESTLEGEN aus. Mit der Taste B kannst du nun Bilder in die Zielsammlung einfügen oder auch wieder daraus entfernen. Das funktioniert übrigens auch in der Vollbildansicht (Taste F).

Da immer nur eine Sammlung Zielsammlung sein kann, gibt es keinen separaten Befehl, einer Zielsammlung diesen Status wieder wegzunehmen. Muss ja auch nicht sein: Da immer nur eine einzige Sammlung „Zielsammlung“ sein kann, machst du einfach eine andere Sammlung zur Zielsammlung. Diese Vorgehensweise funktioniert natürlich nicht bei Smart-Sammlungen, die sich ja automatisch nach vordefinierten Kriterien füllen.

10. Tastaturbefehle einblenden

Sie Du hast gesehen: Manchmal ist es ganz praktisch, mit den Tastaturbefehlen zu arbeiten. Wie aber soll man sich die ganzen Befehle merken? Solltest du mal einen vergessen haben, musst du nicht umständlich in der Hilfe danach suchen. Die Tasten STRG + < blenden eine Übersicht ein. Ein Klick in das Übersichtsfenster blendet sie wieder aus.

 

Weitere Lightroom-Tipps und Anleitungen

>