Ich gebe es zu: Ich bin kein großer Freund vom Blitzen. Mit zwei Ausnahmen:

  • Blitz als Aufhellung, wenn mein Hauptmotiv im Schatten liegt.
  • Stroboskopblitz als kreatives Mittel

Vor allem der Stroboskopblitz hat es mir angetan.

Was ist ein Stroboskopblitz?

Mit dieser Blitzeinstellung werden in schneller Folge mehrere Lichtblitze ausgesendet. Bei langer Verschlusszeit werden dadurch in einem Foto mehrere Phasen einer Bewegung auf einem Bild dargestellt. So stellst du mehrere Versionen deines Motivs in nur einem Bild dar.

Die Voraussetzungen

Dein Hauptmotiv muss sich bewegen, damit du verschiedene Postionen festhalten kannst.

Deine Kamera bzw. dein Aufsteckblitz bieten diese Funktion an. Leider tun das nicht alle Modelle. Falls deine Ausrüstung über diese Einstellung verfügt, steht der Kreativität nichts mehr im Wege.

Besonders gut zur Geltung kommt das Motiv vor einem schwarzen Hintergrund. Zwingend notwendig ist der allerdings nicht.

So stellst du die Belichtung für den Stroboskopblitz ein

Damit die Bewegung auch aufs Foto kommt, benötigst du eine lange Belichtungszeit. Die richtige Zeit kannst du ganz einfach berechnen:

Verschlusszeit = Blitzzahl : Frequenz

Beispiel: Für vier Blitze mit einer Blitzfrequenz von 5 Hz gilt also 4 : 5 = 0,8 Sekunden, man stellt die Belichtung als auf eine Sekunde.

Zu kompliziert? Dann teste es einfach aus. Schau aufs Histogramm und deine Ergebnisse.

Hier ein paar Bildbeispiele:

Über mich, Helga Partikel

Ich bin Fotografin aus Leidenschaft und habe mich ganz der kreativen Fotografie und der Fotokunst verschrieben. Gerne gebe ich meine Begeisterung und mein Wissen in Fotokursen und auf Fotoreisen weiter. Lass dich von mir anstecken!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das sagen Teilnehmer zu meinen Kursen

Ein echtes Highlight!

Ein echtes Highlight! Es war eine sehr lehrreiche Woche, ich brachte nicht nur wunderbare Fotos mit nach Hause, sondern auch einen großen Sack voller neuer Ideen und neuer Werkzeuge um das Fotografieren zu optimieren. Sylt hat uns viele schöne Motive präsentiert, und dank Helga konnten wir diese auch sehr gut umsetzen. Ich persönlich habe wieder sehr von der Bildbesprechung profitiert, die natürlich nicht zu kurz kam. Nochmals ein herzliches Dankeschön für diese gelungene Fotoreise!

Andrea

Diese Kurse machen süchtig

Diese Kurse machen süchtig. Mehr muss ich nicht sagen.

Gisela

Dank dieser guten Einführung sind meine Bedenken weg

Nach längerem Zögern habe ich mich entschlossen, Lightroom CC zu abonnieren. Ich hatte Bedenken, dass mir das Programm zu komplex ist und ich damit nicht umgehen könnte.

Dann habe ich den Lightroom-Kurs bei Helga Partikel gemacht. Dank dieser guten Einführung sind meine Bedenken weg und ich finde jetzt Spaß an dem Programm. Danke für diesen Kurs!

Christa
>