Helmut Newton & Alice Springs. us and them

Es gibt Fotokünstler, die kennt (fast) jeder. Selbst Leute, die sich überhaupt nicht für Fotografie interessieren. Helmut Newton ist einer von ihnen. Er gehört zu den bedeutendsten und auch populärsten Fotografen des 20. Jahrhunderts.

Helmut Newton

Seine Fotos waren und sind umstritten. Einerseits galten sie als revolutionär und wurden bewundert - andererseits wurden sie als frauenfeindlich abgelehnt. Oft zeigte er nackte oder halbnackte Frauen in herausfordernden Posen. Alice Schwarzer warf ihm 1993 in ihrer Zeitschrift Emma vor, seine Bilder seien sexistisch, rassistisch und sogar faschistisch. Es folgte ein Prozess, weil sie die Bilder ohne Newtons Genehmigung abgedruckt hatte. Sie verlor.

Wer denkt bei so viel Öffentlichkeit um skandalöse Fotos daran, dass Newton auch ganz anders fotografierte? Äußerst sensible Porträtfotos und spektakuläre Modeaufnahmen. Seine Publikationen in Zeitschriften wie Vogue, Elle oder Playboy machten ihn in den 1970er Jahren zu einen der bekanntesten und begehrtesten Modefotografen der Welt.

Helmut Newton, Rue Aubriot, Paris, 1971
© 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Helmut Newton, Rue Aubriot, Paris, 1971 © 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Helmut Newton wurde 1920 als Sohn einer wohlhabenden jüdischen Knopf-Fabrikantenfamilie unter dem Namen Helmut Neustädter in Berlin geboren. Die Fotografie war ihm wohl schon in die Wiege gelegt. Ihr zuliebe brach er das Gymnasium ab und begann eine Fotolehre bei der berühmten Berliner Modefotografin Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon). Der Nationalsozialismus zwang ihn 1938 zur Flucht aus Deutschland.

Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er in Singapur und Australien; in Melbourne eröffnete er sein erstes Fotostudio. Dort lernte er 1947 die Schauspielerin June Brunell, geborene June Browne, kennen. Ein Jahr später heirateten die beiden.

1950 zog das Paar nach Europa zurück. Sie lebten in London, Paris, später wieder in Melbourne und schließlich in Monaco und Los Angeles.

June Newton - Alice Springs

1970 fing auch June Newton an zu fotografieren. Sie erzählte später, dass sie zur Fotografie kam, weil ihr Mann krank war und sie für ihn einsprang. Zunächst fotografierte sie für Anzeigenkampagnen und Magazine, später spezialisierte sie sich auf Portraits. Weil der Name "Newton" in der Fotografenszene bereits prominent durch ihren Mann belegt war, veröffentlichte sie ihre Arbeit unter dem Pseudonym Alice Springs.

Sowohl Helmut Newton als auch seine Frau hatten zahlreiche prominente Persönlichkeiten vor der Kamera, wie z. B. Helmut Kohl, Margaret Thatcher, Catherine Deneuve, Liz Taylor, Romy Schneider, Richard Avedon, Robert Mapplethorpe, Nicole Kidman, Vivienne Westwood oder Claude Chabrol. Jeder der beiden hatte einen eigenen, unverwechselbaren Stil.

Left to right: Alice Springs, Anne- Marie Deschodt, Jose Alvarez and Alice Springs, South of France, 1977
© 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Left to right: Alice Springs, Anne- Marie Deschodt, Jose Alvarez and Alice Springs, South of France, 1977 © 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Helmut Newton starb 2004 bei einem Autounfall in Los Angeles, Alice Springs 2021 in Monte-Carlo.

Helmut Newton & Alice Springs. us and them

Nur kurz vor seinem Tod 2003 wurde in Berlin die Helmut-Newton-Stiftung gegründet. Ihr hat der Fotograf eine große Zahl seiner Arbeiten überlassen. Auf seinen Wunsch wurde zwei Eröffnungsausstellungen gezeigt, darunter "us and them", ein gemeinsames Projekt mit Bildern des Künstlerpaars, das parallel auch als Buch erschien.

Gezeigt wurden Portraits und Selbstportraits von Helmut Newton und Alice Springs sowie Aufnahmen prominenter Persönlichkeiten, die von beiden fotografiert wurden. Mit dem Projekt dokumentiert das Paar sein Leben - in teilweise sehr intimen und privaten, aber auch öffentlichen Bildern. Eine fotografische Liebesgeschichte und eine Zeitreise in die Geschichte.

Nun hat der Taschen-Verlag "us and them" in seiner Reihe der kleinen, preiswerten Bücher veröffentlicht (siehe auch mein Beitrag "Taschen-Verlag: Jubiläums-Edition") Ein wunderbares Büchlein, dass ich allen Freunden der Fotokunst nur ans Herz legen kann.

Schon die Gliederung des Buchs macht neugierig:

US

- Helmut Newton by Alice Springs
- Alice Springs | Self-Portraits
- Alice Springs by Helmut Newton
- Helmut Newton | Self-Portraits

THEM
- Helmut Newton, Alice Springs | Them

Das Vorwort stammt von Helmut Newton selbst, das Nachwort von Matthias Harder, Hauptkurator der oben erwähnten Helmut Newton Stiftung.

Im ersten Teil, US, werden sehr persönliche Portraits aus dem privaten Leben der beiden Künstler gezeigt. Sie geben Einblick in das gemeinsame Leben von Helmut und June Newton.

Der zweite Teil, THEM, ist der glamourösen Zeit gewidmet, in der unendlich viele Portraits berühmter Persönlichkeiten entstanden sind. Das Besondere an diesem Kapitel: Es werden die Porträts gegenübergestellt, die Helmut und June in verschiedenen Shootings von derselben Person aufgenommen haben.

Left: AS: Catherine Deneuve, Paris, 1984
Right: HN: Catherine Deneuve, Paris, 1976
© 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Left: AS: Catherine Deneuve, Paris, 1984 Right: HN: Catherine Deneuve, Paris, 1976 © 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Left: AS: Gianni Versace, Milan, 1985
Right: HN: Gianni Versace, Lake Como, 1994
© 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Left: AS: Gianni Versace, Milan, 1985 Right: HN: Gianni Versace, Lake Como, 1994 © 2023 Helmut Newton Foundation, Berlin

Tipp

Vergleiche die beiden Bilder, aber schau zunächst nicht nach, wer das jeweilige Foto aufgenommen hat. Erkennst du den Stil von Alice Springs? Den Stil von Helmut Newton? Lies zuvor noch einmal das Vorwort von Helmut Newton. Er gibt darin Hinweise zu ihren unterschiedlichen Handschriften.

Noch ein Tipp zum Schluss: In Berlin läuft bis 19.11.2023 in der Helmut Newton Stiftung (Museum für Fotografie) anlässlich des 100. Geburtstags von June Newton die Ausstellung

Alice Springs, Retrospektive

Helmut Newton Foundation,  Museum für Fotografie
Jebensstrasse 2, Berlin
Zur Ausstellung

Das Buch: Helmut Newton & Alice Springs. Us and Them

Helmut Newton & Alice Springs. Us and Them
Matthias Harder
Taschen-Verlag
Hardcover, 14 x 19.5 cm, 0 kg, 192 Seiten
€ 15
Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

Über mich, Helga Partikel

Ich bin Fotografin aus Leidenschaft und habe mich ganz der kreativen Fotografie und der Fotokunst verschrieben. Gerne gebe ich meine Begeisterung und mein Wissen in Fotokursen und auf Fotoreisen weiter. Lass dich von mir anstecken!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das sagen Teilnehmer zu meinen Kursen

Wow! Gerade habe ich die neuesten Fotos von den Teilnehmern der Meisterklasse gesehen! Wahnsinn! Von solchen Ergebnissen bin ich noch meilenweit entfernt, aber es inspiriert mich, dass solche Bilder möglich sind!

Marianne Zimmermann ... kreative Fotografie

Ich bin infiziert von diesen Gedanken

Das Thema war für mich neu. Ich versuche mich hinein zu denken. Es berührt Körper und Seele. Den Weg, "Die Schönheit und Kraft des Einfachen" zu suchen und zu finden, macht für mich in dieser schwierigen Zeit sehr viel Sinn. Vielen Dank für Deine Starthilfe und die guten Beurteilungen und Ratschläge. Die Runde der Teilnehmer empfand ich "klangvoll", "liebevoll" und effektiv. Ich glaube auch, dass die entstandenen Fotos diese Harmonie zeigen. Ich bin infiziert von diesen Gedanken. Danke, danke!!!!

Gesine

Dieser Kurs bietet alles was man sich wünscht!

Dieser Kurs bietet alles was man sich wünscht! Lernen, Urlaub, Spaß, nette Teilnehmer, erstklassige Unterkunft und jede Menge schöne Motive. Liebe Helga, vielen Dank für diesen wunderbaren Kurs!

Christa
>