Haben deine Bilder eine eigene Handschrift, zeigen sie deinen ganz persönlichen Bildstil oder gar deine Bildsprache? Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen drei Begriffen?

weiter

Durch Schwenken der Kamera lösen sich Konturen der Motive in Bewegung auf. Die Bildelemente verwischen zu Formen und Farben. Das grundlegende Motiv kann noch erkennbar sein oder nicht. Im letzteren Fall entsteht ein abstraktes Bild. Erfahre mehr darüber …

weiter

Kennst du „Killerphrasen“? Ich glaube, jeder Mensch hat einen inneren Kritiker, der hin und wieder (meist zu oft) den warnenden Zeigefinger erhebt.

Damit stehst du dir selbst im Weg. Daher: Gehe deinen fotografischen Killerphrasen auf den Grund und mache ihnen den Garaus.

weiter

Unsere aktuelle Challenge in der Facebook-Gruppe foto.kunst.kultur hat das Thema „Symmetrie“. Einige dafür eingereichten Bilder sind zwar sehr schön, zeigen aber keine Symmetrie. Anlass genug, einen alten Blogbeitrag aus der Versenkung zu holen, der dir Hinweise zur Symmetrie und deren fotografischen Umsetzung gibt.

weiter

Es war sooo schön im Pichlschloss, aber leider ist unsere Fotowoche viel zu schnell vergangen. Nun hat uns der Alltag wieder. Aber zum Glück gibt es nächstes Jahr wieder eine Fotowoche in der Steiermark. Unser Thema 2020: Farbe.

Dieses Jahr sind wir dem Licht gefolgt. Ausflüge führten uns u. a. nach Friesach, aufs Steinschloss und ins Hörfeldmoor. Das war schon die 6. Fotowoche im Pichlschloss – und noch immer haben wir nicht alles gesehen. Die Motive gehen …

weiter

Im dritten Modul der Meisterklasse Kreative Fotografie dreht sich alles um die sog. Gestische Fotografie. Christa Schiffner hat in einem Miniprojekt einen Liedtext von Erika Pluhar fotografisch umgesetzt.

weiter

Letztes Wochenende war es wieder einmal so weit: Wir waren im schönen Egglhof bei München, um der japanischen Ästhetik Wabi-Sabi auf die Spur zu gehen.Wabi-Sabi bedeutet, das Besondere im Unvollkommenen zu finden. Es ist die Schönheit des Unauffälligen, des Unvollständigen und Unperfekten. Obwohl der Egglhof für unseren Kurs der perfekte Ort ist, bietet er doch

weiter

Vor ein paar Jahren habe ich in einem Blogartikel zehn Fotografen empfohlen, von denen man viel lernen kann. Es wird Zeit, den Artikel aus der Versenkung zu holen und zu überarbeiten.

Ich legen dir wärmstens an Herz, dir die Bilder von großen Fotografen anzusehen. Gehe in Museen, schmökere in Büchern oder im Internet. Profitiere von den Werken großer Meister. Schau dir ihre Bilder genau an. Du kannst so viel dabei lernen.

weiter

Die Bedeutung der Bildkomposition für ein gutes Foto wird – leider! – von vielen unterschätzt. Ein guter Start in dieses weite Feld ist ein Evergreen von Steve McCurry. In dem kurzen Video gibt er neun Tipps zur Bildkomposition – eindrucksvoll unterlegt mit seinen phantastischen Bildern. Unbedingt anschauen! ​

weiter

Zwei separate Themen, die aber irgendwie zusammengehören, wollen wir heute in der neuen foto.blog-Rubrik „der kleine Fotokurs“ besprechen:

  1. Bildformat
  2. Zuschnitt

Beginnen wir mit dem Bildformat:

weiter

Wer fotografieren lernen will, muss lernen zu sehen. Wir müssen genau hinschauen, um interessante Motive auszumachen. Wir müssen das Licht analysieren und wissen, wie die Kamera im Unterschied zu unseren Augen sieht. Bevor wir den Auslöser drücken!   Wenn ich mit Leuten unterwegs bin, die nicht fotografieren, höre ich oft den Vorwurf “Wer immer durch die

weiter

Gestern Abend habe ich mit zwei Fotofreundinnen einen Fotobummel durch das nächtliche München gemacht. Wir haben uns am Haus der Kunst getroffen und sind dann gemütlich fotografierend durch die Stadt marschiert. Für den ersten Stopp lockten uns die Surfer am Eisbach. Ich bin immer wieder fasziniert davon, dass sich so viele unerschrocken in das kalte

weiter

Sicher meinte er mit den unsicheren Resultaten die Fotografie. Sein Zitat könnte man aber auch auf sein Leben beziehen. Brady war ein einer der ersten Foto-Kriegsberichterstatter. Bekannt wurde er bereits als junger Fotograf für seine Daguerreotypien und später als Chronist des Bürgerkrieges. Er gehörte …

weiter

So urteilt eine Teilnehmerin über die Meisterklasse Kreative Fotografie Ich freue mich sehr über ein Feedback von Gabi zur Meisterklasse. Herzlichen Dank, liebe Gabi.   Ich wünsche dir viel Erfolg im zweiten Modul. Das Feedback zur Meisterklasse Kreative Fotografie von Gabi: Das erste Modul der Meisterklasse “Serie in Rot” ist geschafft. Obwohl die Aufgabe klar definiert und gut

weiter

David Klammer ist mit dem Buch „Good Morning Auroville“ ein Musterbeispiel einer Reportage gelungen. Wenn das kein Grund ist, es in einem Fotoblog vorzustellen? Klammers Bilder zeigen das Leben in der unvergleichlichen Stadt Auroville. Wir sehen den Dschungel, einen Wald, der die Stadt …

weiter

Auch Conny Seitz hat das erste Modul der Meisterklasse mit Erfolg abgeschlossen. Sie hat für ihre Serie rote Figuren gewählt und die Aufgabe in ihrem Home-Studio realisiert.   Gratulation, liebe Conny, zu deiner Abschlussarbeit! Sie ist dir prima gelungen. Nun bin ich schon gespannt auf deine zweite Arbeit.   Über die Lösungen von Christa habe

weiter

Jeder, der schon einmal einen Kurs oder eine Bildbesprechung bei mir gemacht hat, hörte früher oder später „Weniger ist mehr“. Das ist mein Credo im Leben und in der Fotografie. Natürlich gibt es auch hervorragende Bilder mit „viel drauf“, das will ich nicht bestreiten. Mir sind minimalistische Fotos, die sich auf das Wesentliche konzentrieren, meist lieber.

Von Antoine de Saint-Exupéry, dem Autor des entzückenden Buchs …

weiter

Die Meisterklasse ist nun schon zwei Monate alt. Die ersten Teilnehmer können sich freuen: Sie haben das erste Modul mit Erfolg abgeschlossen. Das erste Modul der Meisterklasse Aufgabe war es, eine Serie zu erstellen. Das ist schwieriger als es vielleicht klingt, denn die Serie sollte nur Bilder zeigen, in denen die Farbe ROT dominant ist.

weiter

Ich liebe Geschichten – egal, ob erzählt, als Text oder Film. Und ganz besonders natürlich als Foto. Kleine Alltagsgeschichten die z. B. vom täglichen Weg zur Arbeit erzählen, vom Sonntagsfrühstück oder vom Warten auf die Bahn.

Natürlich kann eine Geschichte auch mit nur …

weiter

„Wir nehmen Bilder nicht mit unseren Kameras auf, sondern mit unserem Herz und unserem Verstand.“

Arnold Newman, der „Fotograf der Seele“, prägte diesen Satz. Schaut man sich seine Bilder an, weiß man genau von was er spricht.

Es gibt so viele seelenlose Bilder im Netz. Hauptsache …

weiter